Dinkelreis & Pfefferchirsi: Vom kulinarischen Reichtum beider Basel

Das informative und schön gestaltete Buch von Dominik Flammer ist im Poetenäscht erhältlich!

Rund zehn Spitzenköche aus Stadt und Land präsentieren gemeinsam mit Bäuerinnen und leidenschaftlichen Köchinnen ebenso aussergewöhnlich kreative wie auch wiederentdeckte Rezepte. Eingebettet sind diese Gerichte in die spannende und aufschlussreiche Ernährungsgeschichte beider Basel.

Preis: 49 Franken

Dienstag, 31. Mai 2016, 19.30: Tollen in der Seifenblase – Peter Graf liest Geschichten über seine Kindheit in den 50er Jahren

„Die Welt kam langsam und dosiert, wie ein stilles Wässerchen, das über die Kalksteine plätschert, dem das Kind mit ein paar Handvoll Erde und ein paar Steinen einen neuen Lauf geben oder es sogar stauen konnte. Die Neugier war grösser als die Mengen des Ankommenden.“ Der Lupsinger Psychiater und Antiquar Peter Graf liest Geschichten über seine Kindheit in den 1950er Jahren. Freier Eintritt/Kollekte.

Dezember-Veranstaltungen im Dichtermuseum/Poetenäscht

Dienstag, 8. Dezember 2015, 19.30 Uhr
STILÜBUNGEN MIT PETER GRAF & DANIELA DILL

Der Autor, Antiquar und Psychiater Peter Graf hat sich im Sinne des französischen Schriftstellers Raymond Queneau Stilübungen gewidmet. Er erzählt eine Geschichte, die sich in einem Strandhotel abspielt, mal im altmodischen Stil, mal tischt er sie als Fakten auf; er liest sie in Form eines Limericks oder einer SMS vor, dann schnallt er sich eine Gitarre um und trägt die gleiche Geschichte als Chanson vor usw.
Dem Aufruf Peter Grafs, seine Stilübungen zu ergänzen, ist die Spoken-Word-Autorin Daniela Dill gefolgt. Gemeinsam lesen und performen sie im Dichter- und Stadtmuseum eine Auswahl dieses Literaturexperiments.

Eintritt: 15.-/10.-

Freitag, 11. Dezember 2015, 18.00 Uhr
VERNISSAGE: GOLDEN FIFTIES – ZWISCHEN GROOVE UND MIEF

Wirtschaftswunder und Koreakrieg, Elvis Presley und Maria Callas, Marilyn Monroe und Heinz Rühmann, Western und Heimatfilme – die 1950er-Jahre rufen heute unterschiedlichste Assoziationen hervor. Das Dichter- und Stadtmuseum widmet dieser Dekade eine Sonderausstellung, in deren Zentrum die breit gefächerte Dokumentensammlung des Psychiaters und Antiquars Peter Graf steht: Illustrierte Zeitschriften, Kalender, Benimm- und Aufklärungsbücher, aber auch Hörstationen und Alltagsgegenstände sollen den Groove und den Mief dieser Zeit gleichermassen einfangen.

Freier Eintritt

Eröffnungsapéro Neubuchhandlung

Wir eröffnen unsere Neubuchhandlung mit einem Apéro.

Sie sind herzlich eingeladen am Freitag, 22. Mai um 17.00 mit uns im Poetenäscht anzustossen.

Zur Feier des Tages gibt es 10% auf unser antiquarisches und neues Büchersortiment.

Wir freuen uns auf Sie!