Dienstag, 31. Mai 2016, 19.30: Tollen in der Seifenblase – Peter Graf liest Geschichten über seine Kindheit in den 50er Jahren

„Die Welt kam langsam und dosiert, wie ein stilles Wässerchen, das über die Kalksteine plätschert, dem das Kind mit ein paar Handvoll Erde und ein paar Steinen einen neuen Lauf geben oder es sogar stauen konnte. Die Neugier war grösser als die Mengen des Ankommenden.“ Der Lupsinger Psychiater und Antiquar Peter Graf liest Geschichten über seine Kindheit in den 1950er Jahren. Freier Eintritt/Kollekte.