Dezember-Veranstaltungen im Dichtermuseum/Poetenäscht

Dienstag, 8. Dezember 2015, 19.30 Uhr
STILÜBUNGEN MIT PETER GRAF & DANIELA DILL

Der Autor, Antiquar und Psychiater Peter Graf hat sich im Sinne des französischen Schriftstellers Raymond Queneau Stilübungen gewidmet. Er erzählt eine Geschichte, die sich in einem Strandhotel abspielt, mal im altmodischen Stil, mal tischt er sie als Fakten auf; er liest sie in Form eines Limericks oder einer SMS vor, dann schnallt er sich eine Gitarre um und trägt die gleiche Geschichte als Chanson vor usw.
Dem Aufruf Peter Grafs, seine Stilübungen zu ergänzen, ist die Spoken-Word-Autorin Daniela Dill gefolgt. Gemeinsam lesen und performen sie im Dichter- und Stadtmuseum eine Auswahl dieses Literaturexperiments.

Eintritt: 15.-/10.-

Freitag, 11. Dezember 2015, 18.00 Uhr
VERNISSAGE: GOLDEN FIFTIES – ZWISCHEN GROOVE UND MIEF

Wirtschaftswunder und Koreakrieg, Elvis Presley und Maria Callas, Marilyn Monroe und Heinz Rühmann, Western und Heimatfilme – die 1950er-Jahre rufen heute unterschiedlichste Assoziationen hervor. Das Dichter- und Stadtmuseum widmet dieser Dekade eine Sonderausstellung, in deren Zentrum die breit gefächerte Dokumentensammlung des Psychiaters und Antiquars Peter Graf steht: Illustrierte Zeitschriften, Kalender, Benimm- und Aufklärungsbücher, aber auch Hörstationen und Alltagsgegenstände sollen den Groove und den Mief dieser Zeit gleichermassen einfangen.

Freier Eintritt